Mit einer ehrenamtlichen Streichaktion haben Bauschheimer Bürger einen großen Teil zur Renovierungsaktion des Bürgerhauses beigetragen.
Der Veranstaltungsort vieler Feste und Vereinstätigkeiten wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Doch das Gebäude ist stark renovierungsbedürftig. Neben 100 000 Euro, die die Stadt in die Ausbesserung der Türen, einiger Fenster, der Decke sowie des Eingangs- und Außenbereiches investiert, zeigen die Ortsbewohner Initiative und packen mit an. 15 bis 20 Helfer, darunter viele Mitglieder des Vereins „Für Bauschheime .V.“ und die Kerweborsch, sorgten für die Verschönerung des großen Saals. Drei Wände mit einer Fläche von insgesamt 200 Quadratmetern wurden neu gestrichen. Die Farbe dafür spendeten ansässige Unternehmen und Privatpersonen.